RejsRejsRejs » Ziele » Europa » Dänemark » Nekselø: Dänemarks Antwort auf Grönland ist in Sejerøbugten
Dänemark Seeland und Inseln

Nekselø: Dänemarks Antwort auf Grönland ist in Sejerøbugten

Tine und Sarah aus Ødysséen besuchen diesmal Dänemarks Antwort auf Grönland - nämlich Nekselø in Sejerøbugten.
Kärnten, Österreich, Banner

Nekselø: Dänemarks Antwort auf Grönland ist in Sejerøbugten wird geschrieben von Tine Tolstrup.

nekselø

Ein kleines Inseljuwel in Sejerøbugten

Mit unberührtem Schnee auf den schwarzen Felsen entlang der Küste schaukeln Eisschollen leise im Wasser und riesige Hänge, die fast senkrecht ins kalte Wasser auf der Westseite abfallen. Muss der kleine Nekselø einfach sein Dänemark Antwort auf Grönland. Zumindest im Winter kalt und dunkel März.

Mit nur 20 Minuten Fahrt mit einer kleinen Fähre vom Hafen von Kalundborg liegt diese kleine Geldstrafe Märcheninsel. Hier gibt es ein einzigartiges Pflanzen- und Tierleben - kleiner als Amager Fælled und definitiv einen Besuch wert.

Obwohl die Insel nicht größer ist, als Sie in 3 Stunden herumlaufen können, gibt es ziemlich viel Platz. Es gibt weniger als 20 Einwohner, also gibt es einen langen Weg zwischen den Häusern und den Bewohnern. Und zu dieser Jahreszeit rollt es nicht gerade mit Touristen herum, also hatten wir das Gefühl, Nekselø ganz für uns alleine zu haben. Es war ein bisschen wie eine Landung auf einer einsamen Insel - einer atemberaubend schönen und wunderbar verlassenen Insel.

Hier finden Sie eine Unterkunft auf der Nachbarinsel Sejerø

Der Newsletter wird mehrmals im Monat verschickt. Sehen Sie unsere Datenpolitik hier.

Über den Reiseschreiber

Tine Tolstrup

Tine hat einen Abschluss in Geographie von der Universität Kopenhagen mit Schwerpunkt Umweltmanagement und verfügt über fundierte Kenntnisse der dänischen Natur- und Kulturlandschaft, Stadtentwicklung und Siedlungsmuster.
Von März bis September 2018 werden sie und Sarah Steinitz das Inselreich erkunden und zu 37 Inseln in Dänemark reisen. Es wird ein Abenteuer. Ein Abenteuer, das sie nennen Die Odyssee. Sie sind Teil einer Generation, die nach dem Buch "1000 Orte, die man sehen muss, bevor man stirbt" um die Welt fliegt, aber noch nie in Avernakø war oder über Storstrømsbroen gefahren ist. Sie werden die Abenteuer suchen, die um die Ecke auf sie warten - auf Fejø, Fanø, Fur und den 34 anderen Inseln, die sie auf ihrem Ødyssé bereisen.

Kommentar

Kommentar

Newsletter

Der Newsletter wird mehrmals im Monat verschickt. Sehen Sie unsere Datenpolitik hier.

Facebook Titelbild Reiseangebote Reisen

Reisefotos von Instagram

Hier erhalten Sie die besten Reisetipps

Der Newsletter wird mehrmals im Monat verschickt. Sehen Sie unsere Datenpolitik hier.