RejsRejsRejs » Ziele » Europa » Italienisch » Piemont in Italien: 5 Highlights von Barolo bis zu Bergdörfern
Italienisch

Piemont in Italien: 5 Highlights von Barolo bis zu Bergdörfern

Dorf Berg Stadt Berge Fluss Natur Piemont Italien Reisen
Das Piemont ist berühmt für seine Weindörfer und versteckten Schätze in den Bergen.
Baden-Württemberg, Banner, 2024, Kampagne, Europa-Park, Europa-Park Resort
   
Bandholm-Banner

Piemont in Italien: 5 Highlights von Barolo bis zu Bergdörfern wird geschrieben von  Jakob Goland Jørgensen.

Das Piemont ist alles, was Sie kennen – und viele unbekannte Ecken

Italien ist ein ungewöhnlich langes Land und ganz oben auf der anderen Seite Schweiz og Frankreich liegt eine Region, die nur wenige besucht, aber viele probiert haben.

Denn hier im Piemont haben die weltberühmten Flaschen Barolo, Moscato d'Asti und Barbaresco ihre Heimat und der schwarze Trüffel gedeiht. Und ja, hier wurde auch Nutella erfunden!

Ich war schon einige Male in Italien, aber noch nie im Piemont, also war es an der Zeit, zu sehen, was diese ziemlich einzigartige Gegend zu bieten hat.

Hier sind meine Tipps für 5 Highlights im Piemont; hauptsächlich in den südlichen Gebieten Langhe, Monferrato und Roero.

  • Tisch Essen Weinberge Wein Piemont Italien Reisen
  • Blumen-Weinberg-Piemont-Italien-Reise

Neive: Picknick mit piemontesischen Köstlichkeiten

Ich sitze eine Weile da und kneife mir in den Arm.

Es ist noch nicht lange her, dass ich den Mailänder Flughafen verlassen habe, durch die Reisfelder gefahren bin und jetzt sitze ich hier. Zu einem Picknick mit lokalen Köstlichkeiten aus dem Piemont mit Blick auf die Weinberge. Wir sind im Dorf Neive im südlichen Piemont.

Mitte Juni ist es hier warm, ohne heiß zu sein.

Der begeisterte Koch Diego spricht über die 5 kleinen Gerichte, die in der Box enthalten sind; alles von Süßigkeiten bis hin zu „Vitello tonnato“, das wie viele andere gastronomische Erfindungen in dieser Gegend weltberühmt geworden ist. Kalbfleisch mit Thunfisch klingt fast wie ein schlechter Tag in der Küche, aber die italienischen Essenstraditionen sind solide und es ist wirklich köstlich.

Der Koch, der sich als ehemaliger Fernsehkoch entpuppt, präsentiert stolz seine Gerichte, die natürlich wirklich gut schmecken. Seine liebe Frau serviert und eine gemütliche Atmosphäre breitet sich aus.

Endlich Piemont. Jetzt bin ich hier. Und das ist gut. Der Traum von Italien scheint hier genau richtig zu sein.

Am Abend übernachten wir in Montelupo Albese. Die Stadt des Bergbodens.

Wir wohnen in einem sogenannten Touristenklasse-Hotel in einem etwas langweiligen Zimmer, das aber sehr schön gelegen ist mit Blick auf Weinberge und Dörfer, und wenn dann noch ein Pool da ist, ist alles gut.

  • Italien Piemont Weinberge Reisen -
  • Fluss Natur Landschaft Piemont Italien Reisen
  • Trüffel Essen Piemont Italien Reisen

Barbaresco: Das klassische Piemont

Ich stehe da und blicke auf einen Fluss, der sich durch eine wunderschöne Landschaft schlängelt.

Wir sind mitten im besten Weinland gelandet, nämlich in Barbaresco, wo wir oben im dortigen Turm die goldenen Tropfen verkosten und dabei die Aussicht genießen.

Von hier aus können wir Städte sehen, die das Herz eines jeden Weinliebhabers höher schlagen lassen.

Asti, weltbekannt für seine prickelnden Weine. Barolo, der auch für die kräftigen Rotweine aus der Nebbiolo-Traube weltbekannt ist. Und natürlich Barbaresco selbst, das immer köstliche rote Tropfen liefert.

Barbaresco ist ein kleines, hübsches Dorf, daher gibt es hier außer einer kleinen Hauptstraße nicht viel.

Aber jetzt sind wir in einer Region, in der die Menschen mehr als sonst gut essen und trinken können, also gibt es natürlich einen kleinen Stand, an dem man schwarze Trüffel und lokale Würste kaufen kann, und dann ist da noch eines der bekannten Weinhäuser gleich daneben hier, Gaja Wines, genau hier an der Hauptstraße.

Im Piemont gibt es ein ganzes Festival, das dem Trüffel gewidmet ist, die Fiera Internazionale del Tartufo Bianco d'Alba. Wenn Sie sich also für wilde Pilze interessieren, ist dies der richtige Ort. Denken Sie daran, dass Trüffel für bis zu 10.000 DKK pro Kilo verkauft werden, es handelt sich also nicht um einen billigen Leckerbissen.

  • Fahrradführer Straße Piemont Italien Reisen
  • Weinberge Marker Barolo Piemont Italien Reisen
  • Statue Trauben Weintraube Piemont Italien Reisen
  • Burg Flagge Barolo Piemont Italien Reisen
  • Wein Weinkeller Essen Piemont Italien Reisen
  • Wurstwaren Essen Schinken Brot Piemont Italien Reisen
  • Wein Weinglas Barolo Rotwein Italien Reisen
  • Roller Vespa Piemont Italien Reisen

Wein und Radfahren – Barolo im Piemont

Ich sitze einfach da und schlage meinen persönlichen Rekord in der Cascina Meriame, einem offenen Weinberg mitten im Barolo.

Ich glaube, ich habe es noch nie zuvor geschafft, zu einer Weinprobe um 10.30 Uhr morgens „Ja“ zu sagen. Aber jetzt, da wir hier sind, werde ich keine Fahrt mehr unternehmen. Andererseits muss ich danach rausgehen und Rad fahren, sodass es kleine Verkostungen einer Reihe wirklich unterschiedlicher Weine geben wird.

Italiener lieben la dolce vita, das süße Leben. Hier im Piemont sind sie gut darin, es einfach zu machen, ein Teil davon zu werden.

Sie können oft in den Weingütern übernachten oder einfach vorbeifahren und sehen, was sie zu bieten haben. Sie produzieren auch allerlei essbare Köstlichkeiten, die zum Teilen und Genießen gedacht sind.

Mit etwas Schwung im Kopf finden wir die E-Bikes, bedanken uns für den Geschmack und rollen den Hügel hinauf zu neuen Abenteuern.

Es war eine kluge Entscheidung, sich für ein Elektrofahrrad zu entscheiden, denn die Hügel rund um Barolo sind lang und es gibt nichts, was flach ist. Wir haben eine Route von etwas mehr als 30 Kilometern gefunden, auf der wir auch das Dorf Barolo selbst betreten.

Barolo entpuppt sich als wirklich gemütliches Städtchen. Es ist auch recht gut besucht, aber es scheint, dass es noch viel Platz gibt.

Wir besuchen ihr Weinmuseum WiMu, denn natürlich gibt es in Barolo ein Weinmuseum.

Es ist möglicherweise eines der unkonventionellsten Museen, in denen ich je war, denn hier wird die Geschichte des Weins auf neue Weise erzählt. Es ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber langweilig ist es sicher nicht.

Es ist toll, aus dem Auto auszusteigen und die Landluft auf dem Fahrrad zu spüren. Und täuschen Sie sich nicht: Das Fahren mit einem Elektrofahrrad in Barolo beansprucht immer noch einiges an Beinen, sodass Sie auch einige Kalorien verbrennen, die Sie bequem in den örtlichen Restaurants wieder verzehren können.

Im Piemont ist es eine reine Win-Win-Situation.

  • Einheimische Frau Piemont Italien reisen
  • Einheimische Frauen backen Küche Piemont Italien Reisen
  • Mehl Backen Küche Piemont Italien Reisen
  • Essen Backen Küche Piemont Italien Reisen
  • Berge Natur Landschaft Stadt Piemont Italien Reisen
  • Flusslandschaft Natur Sonnenschein Piemont Italien Reisen
  • Flusskajak-Aktion Piemont Italien Reisen
  • Balkon Flagge Hotel Piemont Italien Reisen
  • Wasser Euter Wasserhahn Piemont Italien Reisen
  • Brückenarchitektur Piemont Italien Reisen
  • Text Piemont Italien Reisen
  • Slow-Food-Schild, Piemont, Italien, Reisen
  • Metzgerei vor Ort Piemont Italien Reisen
  • Poster Poster Confeteria Piemont Italien Reisen
  • Metzgerei Piemont Italien Reisen
  • Essen Erbsen Grünzeug Abendessen Piemont Italien Reisen

Mit Mama in der Küche im Stura-Tal

Mama Sandra lächelt, nimmt die frisch geformten Crouzet-Nudeln und zeigt sie stolz den anderen Müttern in der Küche: „Sehen Sie, er könnte!“

Wir sind aufgenommen Die Alpen ins wilde Stura-Tal, das perfekt für alle ist, die im Urlaub gerne aktiv sind. Doch bevor wir rausgehen und die Natur erleben, geraten wir in die Hände von 6 einheimischen Müttern, die sich zusammengefunden haben, weil sie eine Vorliebe für die besondere Nudelsorte Crouzet haben. Es kommt nur in dieser Region vor und wird von Hand hergestellt.

Sie veranstalten einige kleine Workshops, in denen man lernt, wie man sie herstellt, und ich muss sagen, es war eine tolle Erfahrung.

Ich verspürte einen gewissen Erwartungsdruck, weil ich zum ersten Mal in meinem Leben vor den Augen einiger ultimativer Pasta-Experten Pasta zubereiten musste, aber die Damen waren mehr als sonst nett und es war gut, von ihnen zu lernen. Nun, und ich war wirklich gut darin, also leuchteten Mama Sandras Augen vor Freude, als ich einen ganzen Teller Crouzet zubereitete.

Und warum die Kreuzfahrt? Sie sehen ein bisschen aus wie ein kleines Ohr und werden geformt, indem man ein kleines Stück Teig auf einem Schneidebrett knetet und es dann umdreht. Und sie sind fantastisch, weil sie große Mengen Soße gut aufnehmen können, und das ist immer eine hervorragende Qualität des Essens.

Erkundigen Sie sich im örtlichen Tourismusbüro nach den Möglichkeiten, wenn Sie die echte italienische Essenstradition aus der ersten Reihe einer Küche erleben möchten, denn oft gibt es gute Möglichkeiten, an „Kochkursen“ teilzunehmen.

Nach dem Rundgang in der Küche wanderten wir entlang des Flusses Stura, wo man Kajak fahren und auch Rafting machen kann. Da das Wetter nun recht frisch war, war die Wanderung gut ausgeschildert. In der Gegend gibt es auch eine riesige Burg, Forte Vinadio, die bis zum Zweiten Weltkrieg genutzt wurde und einen Besuch wert ist.

Bevor wir in die Berge hinaufstiegen, besuchten wir die Stadt Bra, die größte Stadt der Region. Es ist nicht besonders touristisch, aber unter anderem dafür bekannt slow food-Bewegung, die lokale Zutaten und die Zeit zum Kochen feiert. Die lokale Spezialität ist die Bra-Wurst, die roh verzehrt werden kann, obwohl auch Schweinefleisch drin ist, ich habe sie jetzt aber lieber gebraten gegessen.

Alles in allem ist das Essen im Piemont einzigartig. Nachdem ich in den letzten fünf Jahren einige der weniger besuchten Regionen Italiens bereist habe, fällt mir auf, wie vielfältig die lokale Küche ist.

Da das Piemont eine Berg- und Grenzregion ist, liegt ein besonderer Schwerpunkt auf rustikaler Küche, die überzeugt, und ist auch von der französischen Küche beeinflusst, beispielsweise mit ihren lokalen Käsesorten.

Ich bin ein Fan.

  • Dorf Berg Stadt Berge Fluss Natur Piemont Italien Reisen
  • Hauswandbild Berg Piemont Italien Reisen
  • Spa Wein Kurort Piemont Italien Reisen
  • Fahrradsitzüberdachung Piemont Italien Reisen
  • Das Café serviert eine gemütliche Stadt, Piemont, Italien
  • Menü Essen Piemont Italien Reisen
  • Mehl Hand Italien Piemont Reisen
  • Blumenstadt Piemont Italien Reisen
  • Wurst Käse Servierbrett Delikatesse Piemont Italien Reisen
  • Essen Küche Küche Piemont Italien Reisen

Pietraporzio und Valle Maira: Bergdörfer von ihrer besten Seite

Ich schaue an die Berge vom Balkon meines Zimmers. Die Morgenluft ist hier kühl, aber die Aussicht siegt über die Temperatur und ich sauge die klare Bergluft in meine Lungen.

Wir übernachten im gemütlichen Alpenhotel mit dem passenden Namen Albergo Regina della Alpi, der Königin der Alpen. Hier bekommen wir unter anderem Crouzet-Nudeln und das Abendessen, das wir hier bekommen, ist wahrscheinlich eines der besten und landestypischsten Dinge, die wir auf der gesamten Reise bekommen. Es gibt nichts Phantasie über dem Ort – es ist einfach lokal in seiner gemütlichsten Form.

Wir fahren in Richtung des 70 Kilometer entfernten Valle Maira, wo ein Öko-Hotel nach dem anderen in den Bergen liegt und sich anbietet.

Hier eine coole Mischung aus Großstadtitalienern, die Ruhe, Wellness und Abkühlung in den Bergen suchen, und Aktivreisenden, die rausgehen und ihre Wanderschuhe in den Bergen testen wollen.

Es ist klassischer Alpentourismus und es ist schön und fantastisch zugleich, nach ein paar intensiven Tagen wieder in Schwung zu kommen.

Wir machen einen Ausflug nach Manta, Dronero und Saluzzo, die unter anderem für ihre spektakulären Radrouten bekannt sind – und natürlich im Piemont: für ihr Essen und ihre Freude am Wein.

Für die geplante Radtour ist das Wetter nicht mit, deshalb fragen wir im Tourismusbüro, was es sonst noch gibt.

Wir sehen das Schloss in Manta, eine traditionelle Getreidemühle in Dronero und das gemütliche Stadtzentrum in Saluzzo, wo ich auf dem Lebensmittelmarkt lokale Trockenwürste einkaufe und im Casa Del Pellico, einem der besten Restaurants der Stadt, ein schönes Mittagessen esse .

Mütter.

  • Einheimische Frau Piemont Italien reisen
  • Einheimische Frau Piemont Italien reisen
  • Roller Vespa Piemont Italien Reisen

Piemont ist mehr als Wein, Essen und Berge

Auch die Großstadt Turin liegt hier im Piemont, dazu kommen aber noch die große Distanz zwischen den Städten und jede Menge Natur.

Es hinterlässt auch Spuren bei den Menschen, die hier leben. Modenschauen in Mailand und Massentourismus sind sehr weit entfernt Venedig.

Es war nicht immer einfach, in einer einst armen Bergregion zu leben, und wir treffen viele Menschen, die gerne in der Natur leben und stolz ihr Zuhause, ihre Produkte und die Natur zur Schau stellen. Als Besucher spürt man eine gewisse Ruhe, die man wunderbar erleben kann.

Und die Italiener sind – wie immer – wirklich gute Gastgeber.

Gute Reise nach Nieve, Barbaresco, Barolo, Stura, Pietraporzio und Valle Maira.

Gute Reise ins Piemont.

Tropische Inseln Berlin Banner für Prinzessinnenkreuzfahrten
Wurst Käse Servierbrett Delikatesse Piemont Italien Reisen

Hier sind die Orte, die Sie im Piemont besuchen müssen

  • Schnee
  • Montelupo Albese
  • Barbar
  • Barolo
  • Gut
  • Stura
  • Pietraporzio
  • Maira-Tal
  • Saluzzo
  • Dronero

Tropische Inseln Berlin Banner für Prinzessinnenkreuzfahrten

Über den Autor

Jacob Jørgensen, Editor

Jacob ist ein fröhlicher Reisefreak, der in mehr als 100 Ländern gereist ist, von Ruanda und Rumänien bis Samoa und Samsø.

Jacob ist Mitglied von De Berejstes Klub, wo er seit fünf Jahren Vorstandsmitglied ist, und verfügt über umfassende Erfahrung in der Welt des Reisens als Dozent, Zeitschriftenredakteur, Berater, Autor und Fotograf. Und natürlich das Wichtigste: Als Reisender. Jacob genießt sowohl traditionelle Reisen wie einen Autourlaub in Norwegen, eine Kreuzfahrt in der Karibik und eine Städtereise nach Vilnius als auch ungewöhnlichere Reisen wie einen Solo-Trip ins Hochland von Äthiopien, einen Roadtrip nach Äthiopien unbekannte Nationalparks in Argentinien und eine Freundesreise in den Iran.

Jacob ist ein Länderexperte in Argentinien, wo er bisher 10 Mal war. Insgesamt reiste er fast ein Jahr lang durch die vielen verschiedenen Provinzen, vom Pinguinland im Süden bis zu Wüsten, Bergen und Wasserfällen im Norden, und lebte einige Monate in Buenos Aires. Darüber hinaus verfügt er über spezielle Reisewissen über so unterschiedliche Orte wie Ostafrika, Malta und die Länder um Argentinien.

Neben dem Reisen ist Jacob ein ehrenhafter Badmintonspieler, Malbec-Fan und immer für ein Brettspiel zu haben. Jacob hat auch mehrere Jahre lang eine Karriere in der Kommunikationsbranche hinter sich, zuletzt mit dem Titel Kommunikationsleiter in einem der größten Unternehmen Dänemarks, und war außerdem mehrere Jahre lang als Berater in der dänischen und internationalen Tagungsbranche tätig, z. B. für VisitDenmark und Meeting Professionals International (MPI). Heute ist Jacob auch Dozent an der CBS.

Einen Kommentar hinzufügen

Kommentieren Sie hier

Der Newsletter wird mehrmals im Monat verschickt. Sehen Sie unsere Datenpolitik hier.

Inspiration

Reiseangebote

Facebook Titelbild Reiseangebote Reisen

Hier erhalten Sie die besten Reisetipps

Der Newsletter wird mehrmals im Monat verschickt. Sehen Sie unsere Datenpolitik hier.